First Pow Lines

andi333

Die Wicked Ruffneck Crew Freerider Andi Rohrmoser und Peter Christiansson a.k.a. Schwede nutzen den massiven Neuschneezuwachs für ein paar feine Lines in den heimischen Gebieten. Die ersten Lines der Saison, so kann gerne jeder Winter starten… Danke an Leki Elements für den Support

WRC Kart Championship

IMG_9896

19 Racer der Wicked Ruffneck Crew waren bei der diesjährigen WRC-Kart-Meisterschaft in Feldkirch am Start. Nach heißen Duellen und Formel-1-reifen Überholmanövern konnte sich zum Schluss Armin Wolf als erster über die Ziellinie retten. Neben ihm durften auch Mani Rohrmoser und Pasquale Dietrich die Trophäen aus dem Hause Fohrenburg in Empfang nehmen! Danke an alle fürs Kommen und für die Action!

Hike & Ride

Bildschirmfoto 2012-10-25 um 16.03.46

Die Bahnen quittieren ihren Dienst um sich auf den Winter vorzubereiten, das heißt für abwärtsorientierte Biker: Bike schultern und los gehts! Vor allem wenn im Tal der Nebel aufs Gemüt drückt, empfiehlt es sich zu flüchten. Nice Day!

Enduro Tour Lech – Dalaas

DCIM100GOPRO

Ein feine Endurotour bei perfektem Herbstwetter in Lech… Gemütlicher Aufstieg und ein fetter Downhill. Nach 2 Platten war kein Ersatzschlauch mehr da – also musst Armins Hinterrad mit einer McGyver-Tube ausgestattet werden. 5 Kilo Tannenreisig in den Mantel gestopft, und weiter gings in gewohnter Manier. nice Day!

WRC Slotcar Championship

IMG_7524

Die erste Slotcar Meisterschaft ist Geschichte – die Wicked Ruffneck Crew war auf der einzigartigen Slotcar-Rennstrecke von www.racetrack.at zugegen, und packende Duelle waren angesagt. Racing vom feinsten – und das ganz legal ohne Strafzettel und Promille-Obergrenzen. Joe holte sich mit konstant schnellen Rundenzeiten den Tagessieg vor Nöö, knapp dahinter landete Andi Rohri auf dem 3. Platz. Ein sehr spaßiger Abend, der im kommenden Jahr garaniert eine Neuauflage erleben wird – Alleine schon um Joe den Titel streitig zu machen!

Singletrail Gaudi in Ischgl

DCIM100GOPRO

Das war das letzte Wochenende der Sommersaison 2012 in Ischgl – Grund genug, um die dort vorhandenen Möglichkeiten für das abwärtsorientierte Fahrradfahren auszuchecken. Ein spaßiger Trip mit einem Abstecher nach Samnaun, 3 gerissenen Ketten, einem Platten und einem abgerissenen Schalthebel. Als Gegenleistung gabs kilometerweise spaßige Singletrails, ein atemberaubendes Panorama und die ersten Abfahrten im Schnee – ein echt feiner Biketrip, der nach einer Wiederholung schreit! Mit von der Partie waren Andi, Mäki, Armin und Mike – Helmcamera Rider: Armin

Bikepark Livigno

IMG_2013

Einzigartige Landschaften, eiskalte Nächte, Spritpreise die man nur in Zollfreizonen zu sehen bekommt und Perfekte Trails, die jedem Biker das Herz erblühen lassen. So beschreibt in kurzen Worten den kleinen Ort Livigno im Norden Italiens. Eine Handvoll Ruffnecks mit Freunden aus dem Ländle nutzten kurz vor Saisonsschluss das perfekte Wetter, um auf den Trails von Livigno Ihre Spuren zu hinterlassen. Ein Richtiges Bikeweekend wurde natürlich mit orginaler italienischer Pizza und dem Besuch einer Spielhölle abgerundet.

Longboard Session Lago di Como

DCIM100GOPRO

Bei einer Endurotour am Lago di Como entdeckte ich eine schöne kurvenreiche Straße, die daraufhin gleich mit den Camping-Nachbarn Elia und Severin aus Ravensburg, die mit dem Longboard unterwegs waren für ein kleines Shooting herhalten musste. cool wars – danke Elia und Severin!

Bikepark Tirol

IMG_1645-2

Das Wetter versprach zwar nichts Gutes, doch Schönwetterbiker sucht man eh vergeblich in unserer Crew. Und so folgten vier unerschrockene Ruffnecks den Rufen der Steilkurven, Wurzel- und Anliegerpassagen und machten sich auf in Richtung Brenner. Was dabei rauskam? Jede Menge Flow, Style, Spaß, Pics, und  Ideallinien…

seven bikeparks in ten days

IMG_4180

Auf unserem Biketrip durch sieben Top-Bikeparks in Deutschland, Tschechien, Österreich und Slowenien haben wir viel erlebt – vor allem aber flowige Freeridetrails, spaßige Downhilltracks und nach Sport “duftende” VW-Busse. Schade, dass dieser unglaubliche Roadtrip schon Vergangenheit ist – zum Glück haben wir genügend digitale Erinnerungen für euch mitgebracht. Den ganzen Bericht mit den besten Fotos gibts im kommenden Wicked Magazine, wie immer auf www.wicked-mag.com!